fbpx

Presse über Vertrieb Verhandlung Kaltakquise Social Sale

Fotos

Klicken Sie auf ein Foto, um eine hoch aufgelöste Version herunterzuladen.

Downloads

Ulrike Knauer Rednermappe

Wissen und Karriere

Spitzenverkäufer feilschen nicht

Presseartikel

Networking und Netzwerken - allein auf einer Veranstsaltung zukünftige Herausforderung zu meistern

Spiegelneuronen und Vertrieb (PT Magazin 10/20

Wenn Spiegelneuronen beim Netzwerken wirken hat das mit unseren Gefühlen zu tun. Es ist bei uns in unserer Kultur üblich auf Veranstaltungen mit dem Partner oder der Partnerin oder eben mit Freunden aufzutauchen. Und das vor allem, dann wenn uns die Gäste unbekannt sind. Es ist uns unangenehm auf so ein Netzwerktreffen alleine zu gehen. Klar alleine spazieren gehen oder auch mal zu shoppen, das machen schon einige. Nur würden Sie sich in Ihrer Mittagspause alleine in der Kantine an einen Tisch setzen? Den meisten Menschen ist dieses Alleinsein unangenehm und das hat mit unserer Psychologie der Spiegelneuronen und des Reziprozitätsprinzip zu tun. Und das genauso in der Vertriebspsychologie im Vertrieb mehr...

weibliche Gehaltsverhandlung Gehalt verhandeln

Richtiges Verhandeln im Job: Trainerin gibt Tipps (TT 9/20)

Wie wir im Job verhandeln und welche Tipps uns die Psychologie geben kann, weiß die Verhandlungstrainerin Ulrike Knauer.

Ob beim Vorstellungsgespräch oder bei einer Gehaltsverhandlung: Viele Menschen tendieren dazu, sich unter ihrem Wert zu verkaufen. Worauf kommt es beim Verhandeln wirklich an? mehr…

E-Learning: der Business Boom (Kurier 8/2020)

Ein schier unüberschaubares Angebot: IT-Skills, BWL, Social Skills, Selbstoptimierung, sogar Hundetraining. Das E-Learning- Geschäft boomt und könnte vielfältiger nicht sein.

Schon vor dem Ausbruch der weltweiten Corona-Pandemie war die globale Nachfrage nach digitalen Lernprogrammen und sogenannten Tutorials groß. „Es gibt natürlich viele institutionelle Angebote von Bildungseinrichtungen, etwa Hochschulen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung. Aber ob uns das gefällt oder nicht, Youtube ist in der Praxis die größte informelle Lernplattform. mehr…

hybrid learning

Hybrid Learning – PT Magazin (8/20)

Hybrid Learning

Wir haben uns durch Covid-19 an Online Coachings, Konferenzen und Trainings gewöhnt. Da stellt sich die Frage, ob es noch gute Gründe gibt, weiterhin auf Präsenztrainings zu setzen oder ob wir uns vollkommen auf E-Learning konzentrieren sollten. Moderne E-Learning-Formate haben es ermöglicht, Maßnahmen, die aufgrund von Corona sonst ausgefallen wären, teilweise oder sogar vollständig zu ersetzen. In welchem Bereich hat das funktioniert und wo sind Präsenztrainings überhaupt noch wichtig? Und was ist Hybrid Learning? mehr…

Spiegelneuronen sorgen in der Vertriebspsychologie und im Vertrieb für Sympathie

Was beeinflusst Kaufentscheidungen 7/20 (Deutscher Presseindex)

Kennen Sie das? Der Kunde zögert bei der Kaufentscheidung. Die Frage, die sich hier stellt ist doch, wann zögern wir als Menschen. Doch nur wenn wir unsicher sind, welche Handlung die Richtige ist. Wir kennen das alle, dass wir Zögern, weil wir Bedenken über die Folgen unserer Entscheidung haben. Welche Konsequenzen hat die Entscheidung und möchte ich diese Konsequenzen tragen? Oder wir sehen einfach noch gar nicht, welche Konsequenz unsere Entscheidung haben könnte und zögern weil wir es einfach nicht wissen. Mehr…

 

Akquise – für jeden Unternehmer (Kompetenznetz Mittelstand 5/20)

Akquise – für jeden Unternehmer!

Die Kaltakquise ist für jeden im Vertrieb sei es Unternehmer, Verkäufer, Selbstständigen und Freiberufler ein sehr wichtiges Thema, um Kunden zu gewinnen und ohne Kunden gibt es kein Geschäft. Dennoch hat sie immer einen „bitteren Beigeschmack“, der jedoch gar nicht sein muss. Wie man auch bei der Kaltakquise Spaß haben kann, das erkläre ich dir in diesem Beitrag.

Die Kaltakquise – das Mittel zum Erfolg
Erfolg im Vertrieb hat mit Neukundengewinnung zu tun. Dieser Grundsatz gilt für alle Unternehmen. Eine altbewährte und dennoch sehr effektive Methode ist dabei die Kaltakquise. Dennoch gibt es verschiedene Stimmen zum Thema Kaltakquise mehr…

Möbelkultur 5/20 erschienen "Masken und POS"

„Die Gefahr der Negativ-Erlebnisse am POS ist jetzt groß“

Ulrike Knauer ist Expertin für Verkaufsstrategien und Verhandlungspsychologie. Mit ihrer Methode entwickelt der Kunde die Lösung selbst. Ihr Motto: Kunden wollen am liebsten selber kaufen, als etwas verkauft bekommen. Das ist in Corona-Zeiten, in denen lustvolles Shopping kaum möglich ist, schwierig. Wir haben die Trainerin, Speakerin und Buchautorin gefragt, wie Gesichtsmasken, Hygienemaßnahmen und Kontaktbeschränkungen den POS verändern. Und was ein Händler tun kann, um in diesen Tagen das Einkaufserlebnis so angenehm wie möglich zu gestalten.

möbel kultur: Frau Knauer, wie beeinträchtigen die Gesichtsmasken die zwischenmenschliche Kommunikation am POS? mehr…

Verhandlungsteam - wenn das Team in der Verhandlung nicht abgestimmt ist scheitert die Verhandlungstaktik - hier ein Presseartikel

Wie Sie den Entscheider überzeugen (3/20 Kompetenzzentrum Mittelstand)

Geht es Ihnen auch so, dass Sie manchmal einfach keine Zeit haben? Dennoch müssen wir im Vertrieb Ergebnisse erzielen, danach werden wir gemessen. Stellen Sie sich vor Sie haben bei Ihrem A++ Prospect den Entscheider ans Telefon bekommen. Natürlich stören Sie den Kunden erst einmal und er wird nicht viel Zeit haben. Wie können Sie den Entscheider überzeugen – und das direkt am Telefon? Nutzen Sie das Wissen der Verkaufs- und Vertriebspsychologie. Mehr…..

Kernkompetenz in der Digitalisierung

Emotionale Intelligenz wird die Kernkompetenz in der Digitalisierung? (StartupValley.news 01/20)

Durchschnittlich glauben lt. der CapGemini Studie 61 Prozent, dass Emotionale Intelligenz in den nächsten ein bis fünf Jahren zu einer Kernkompetenz, die ein Mitarabeiter haben muss, wird. Insgesamt sagten 83 Prozent der Unternehmen, dass eine hochgradig emotional intelligente Mitarbeiterschaft in den kommenden Jahren eine Grundvoraussetzung für Erfolg sein wird mehr…

EQ-Emotionale Intelligenz

Was versteht man unter Emotionale Intelligenz? (LifePR 01/20)

Emotionale Intelligenz sind Fähigkeiten wie Selbstmanagement, Selbstreflexion, soziales Bewusstsein, Kommunikationsfähigkeiten und Beziehungsmanagement. Genauso gehört dazu Empathiefähigkeit, Einflussnahme und Teamarbeit. Diese Aufgaben können automatisierte KI Systeme nicht übernehmen. Capgemini Research Institute hat in der Studie „Emotional Intelligence – the essential skillset for age of AI“ folgende Schlussfolgerungen gezogen. Die Nachfrage nach Emotionaler Intelligenz bei Mitarbeitern wird in den nächsten drei bis fünf Jahren um das Sechsfache steigen. In Deutschland wird sie um das Fünffache steigen. Die Auswirkungen Emotionaler Intelligenz sind Umsatzgenerierung, Fluktuation und damit Mitarbeiterzufriedenheit und Kostensenkungen. Das bedeutet Emotionale Intelligenz mehr…

1 2 15 16