fbpx

Krise: Wie ist die Zukunft im Vertrieb

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on xing
Share on google
Share on linkedin
Share on tumblr
Kaltakquise und Vertrieb

Bekommst du gerade jetzt nur noch schwierig Neukunden, weil du auf Terminen beim Kunden einfach besser bist als am Telefon? Magst du Kaltakquise einfach nicht – weil du denkst das kannst du nicht? Bist du gerade in der Instabilität wie es beruflich weitergeht bei dir – was passiert mit deiner Familie? Möchtest du deinen Kindern eine gute Zukunft bieten? Und hast du Bedenken, ob du im Vertrieb weiterarbeiten kannst – so wie bisher? Hast du Angst dass deine Performance in der Kaltakquise nicht passt und du daher in der Gefahr bist deinen Job zu verlieren? Bist du gerade in der Situation, dass du im Vertrieb zu Hause sitzt und nicht weisst wie du deine Zahlen bringen sollst? Gerät bei dir gerade die berufliche Situation ins Wanken und hast du Bedenken wie du dich und deine Familie durchbringen sollst?

Was passiert jetzt in der Krise mit uns beruflich?

Wir gehen nicht nur in eine Rezension wir gehen aus meiner Sicht sogar in eine Depression. Was sind die Folgen für uns im Vertrieb und wie hängt das zusammen:

  • online Seminar KaltakquiseWirtschaftliche Folgen
  • finanzpolitische Folgen
  • Unterschied zu 2008/9 zu heute
  • Folgen für uns im Vertrieb

Wirtschaftliche Folgen

Innerhalb 1 Monats hat sich der Dax um 40% reduziert – klick . Wir sind 2000 in der .com Blase gewesen da ist der Dax von 8000 auf 4000 Punkte klick runtergegangen.2001 mit dem Terroranschlag ist er um 28% runtergegangen klick , über 1 Jahr in der Weltfinanzkrise 2008 ist er von 8000 auf 3800  klick runter und jetzt in der Corona Kirse schon um 40% in einem Monat!.

Die Nachfrage nach Produkten ist derzeit noch hoch. Das Angebot aufgrund der Restriktionen allerdings eher niedrig. Es wird eine Pleitewelle geben und wenn wir wieder ein „normales“ Leben führen, wird es viele Unternehmen nicht mehr geben. Dann steigt die Nachfrage, aber es gibt nur noch wenig Unternehmen, die diese Nachfrage befriedigen können, da es sie nicht mehr gibt.

Viele Unternehmen müssen sich jetzt über Staatskredite weiter verschulden – und auch das sind Kredite. D.h. sie müssen sich verschulden, die kleinen Unternehmen haben dann keine Ahnung wie sie die Kredite zurückzahlen können. Daher kommt eine Pleitewelle auf uns zu. Und das hat Auswirkungen auf Vertriebler und Angestellte!

Der Staat versucht dagegen zu halten. Es wird Geld vom Staat reingepumpt in unsere Wirtschaft und das verstärkt die Unsicherheit nochmal und damit auch die Reduktion des Konsums. Umso mehr Geld von der EZB gedruckt wird, umso mehr werden wir Enteignung und Inflation erleben.

Was passiert, wenn wir noch länger zu Hause bleiben müssen

Die psychologische Krise die wir derzeit dazu haben kommt durch massive Unsicherheiten. Wir können nur Lebensmittel, Apotheken und jetzt auch Baumärkte – später auch in anderen Länden konsumieren. Es wird sicher mehr geöffnet werden nur das geht ganz schnell wieder zu, solange wir keinen Impfstoff haben. Dennoch sind wir unsicher und halten unser Geld zusammen. Diese Unsicherheit bewirkt, dass wir weniger konsumieren, selbst wenn es online shops gibt.

Diese Boomerang-Effekt bewirkt, dass die wirtschaftlichen Folgen sich exponentiell verschlechtern. Unternehmen werden nicht investieren und Mitarbeiter entlassen müssen. Es wird wahrscheinlich der heftigste Crash den wir erlebt haben. Diese Psychologie der Panikwelle ist fatal und hat schon explosiven Charakter:

  1. kaltakquise kursEs gibt derzeit noch großes Angebot auf dem Markt und eine geringe Nachfrage
  2. Nach der Krise wird die Nachfrage größer sein, aber das Angebot kann nicht mehr folgen
  3. Massive Einnahmeverluste der Unternehmer bedeutet Massenarbeitslosigkeit oder Kurzarbeit
  4. Unsicherheit

Wandel vom Arbeitnehmer zum Arbeitgebermarkt

Es wird viele Arbeitnehmer geben, die einen neuen Job suchen. Und weniger Angebot an Jobs. Der Arbeitgeber kann sich die Mitarbeiter aussuchen. Und er wird sicher auf die besten Kompetenzen gehen.

Jetzt zum Vertrieb: Online Shops und Online Marketing boomt. Daher wird der Vertrieb für die Akquise und für das Key Account Management benötigt. Wer da jetzt keine Kompetenzen hat, könnte auf der Strecke bleiben. Die Arbeitnehmer werden sich die besten Mitarbeiter aussuchen!

Wenn du in den Branchen Pharma, Biotech, Schutzausrüstung… bist, dann wirst du erst einmal kein Problem haben. Das sind die Gewinner der Krise. Alle anderen Branchen gehen weltweit runter, nicht nur in Europa.

Was kann der einzelne Vertriebsmitarbeiter tun?

Es geht darum die eigenen Kompetenzen in der Akquise zu erhöhen. Wir werden uns im Vertrieb um viel weniger Unternehmen – weil sie nicht mehr da sind – streiten. Und dann wird der gewinnen, der die höchsten Kompetenzen in der Kaltakquise hat.Kaltakquise und Vertrieb

Wenn du sagst, das hat mit mir nichts zu tun. Noch nie war es so wichtig die richtigen Schritte zu machen! Zu lernen wie du Kunden auch im Home Office gewinnen kannst. Es wird einen riesigen Kampf um die noch übrig gebliebenen Unternehmen geben, um diese als Kunden zu gewinnen.

Ich weiss wovon ich rede. Ich war nicht immer so erfolgreich. Im Gegenteil ich bin sogar total gescheitert –Ich hatte vorher ein richtig geiles Leben. Mit mehrfach 6stelligem Gehalt – und ich konnte mir alles leisten. Hatte eine Familie, Haus, Urlaub… und ….

Dann kam meine Scheidung – ich war in der Männerrolle und die Männer die das kennen, wissen wovon ich hier finanziell rede. Ich bin nach Österreich geflüchtet und habe hier mit 500 000 Euro Schulden angefangen. Dann kam auch noch meine erste Kündigung als Arbeitnehmer dazu – da war ich richtig am Ende – auch finanziell. Ich wusste weder wie ich meine Miete bezahlen sollte, noch wie ich noch Brot für meine Tochter kaufen konnte. So am Boden war ich.

Ich habe gelernt wie ich bessere Deals mache, hab 2 Firmen gegründet und mit Kaltakquise einen Umsatz von über 600 000 Euro aufgebaut und meine Schulden bezahlt und habe heute wieder ein Leben in finanzieller Freiheit und kann meiner Familie helfen – was ich immer wollte.

Was habe ich gemacht:

Ich habe meine Techniken in der Kaltakquise verfeinert ich habe viele Techniken ausprobiert und immer wieder gefeilt, was funktioniert und was nicht funktioniert. Diese Techniken haben mir geholfen:

  • Ich habe meine Angst vor Kaltakquise abgelegt
  • Ich habe gelernt wie ich direkt den Entscheider am Telefon überzeuge – ohne Druck!
  • Ich habe das psychologische Spiel perfektioniert.

Wie wäre es denn bei dir, wenn du Kaltakquise bei deiner Zielgruppe machst und du bekommst 90% der Termine oder Abschlüsse? Wie würde es sich auswirken auf dein Leben, wenn du das bei allen deiner Telefonakquise hinbekommst, den Entscheider direkt am Telefon zu überzeugen?

Es ist egal, ob du es mit mir lernst oder bei einem anderen Trainer. Es gibt viele gute Trainer auf dem Markt. Es geht jetzt darum deine Kompetenzen aufzubauen, weil die Arbeitgeber sich zukünftig aus dem Arbeitnehmerpool die Mitarbeiter mit den besten Akquise-Kompetenzen aussuchen werden.

Was du tun kannst

Ich werde dir im Folgenden eine Möglichkeit geben, all das zu erreichen – mit mir gemeinsam. So wie ich es hinbekommen habe, wirst du es auch hinbekommen. Melde dich an zum GRATIS Online Training „Kaltakquise – wie du vom Home Office als Verkäufer deinen Job sicherst und auch jetzt neue Kunden gewinnen kannst“

Klicke einfach Hier für deine Gratis Anmeldung!